Neophyten

Invasive Neophyten - Falsche Freunde in Ihrem Garten


„Invasive Neophyten“ sind nicht-einheimische Pflanzen, die sich unkontrolliert ausbreiten und Schäden verursachen. In der Gemeinde Aeugst am Albis koordinieren zwei Personen die Massnahmen gegen Neophyten:

  • Herr Beat Frick: 079 323 09 00, E-Mail
  • Frau Susanne Navarrete: 079 721 62 08, E-Mail

Bitte wenden Sie sich an Frau Navarrete oder Herrn Frick, wenn Sie invasive Neophyten auf Gemeindegebiet entdecken. Die Standorte und deren Bekämpfung werden auf einer Karte des kantonalen GIS (geografisches Informationssystem) erfasst.

Grundlegende Informationen über Neophyten finden Sie hier:

Exotische Pflanzen
Praxishilfe Neophyten

Die Praxishilfe Neophyten können Sie auch als Büchlein für CHF 20 auf der Gemeindekanzlei beziehen.


Invasive Neophyten im Garten sind mit wenigen Ausnahmen nicht verboten. Sie müssen aber verhindern, dass sich diese Pflanzen ausbreiten können. Die dafür notwendigen Informationen sind unten, nach Monaten geordnet, aufgelistet:

März, April: Einheimische Sträucher
Mai: Berufkraut-Rosetten
Juni: Berufkraut-Blüten
Juli: Berufkraut-Standorte
August - Oktober: Goldrute und Sommerflieder
November: Sträucher


Unter folgenden Links finden Sie weitere Informationen zum Thema:

Kantonale Stelle:
Link zur Baudirektion des Kantons Zürich

Liste der verbotenen Pflanzen (Schwarze Liste) und der zu beobachtenden Pflanzen (Watch-Liste):
Listen und Infoblätter